Kostenloses Gehaltskonto

Wer arbeitet benötigt auch ein Gehaltskonto, auf das der monatliche Lohn oder das Gehalt überwiesen werden. Wer Geld sparen möchte, der eröffnet ein kostenloses Gehaltskonto.

Mittlerweile bieten viele Banken ein Gehaltskonto zum Nulltarif an und die Zahl der Anbieter steigt beinahe täglich. Der Kunde hat schnell die berühmte Qual der Wahl. Um das richtige Geldinstitut zu finden, reicht meistens ein Blick ins Internet. Was aber zeichnet ein gutes Gehaltskonto das keinen Euro kostet, wirklich aus? Wichtig ist, dass für das Gehaltskonto keinerlei Grund- oder Buchungsgebühren anfallen. Es sollte es keine Service- oder Pauschalkosten geben und kostenfrei sollten auch die EC und Kreditkarten sein, sowie eine kostenlose Bargeldabhebung an möglichst vielen Geldautomaten sollte möglich sein. Bei einem Gehaltskonto sollte die Bank keine Gebühren für Überweisungen und Daueraufträge berechnen, oder sie sollte zumindest ein gewisses Kontingent an freien Buchungen zur Verfügung stellen. Der sicherste Weg, ein wirklich kostenloses Gehaltskonto zu bekommen, ist Onlinebanking. Wird das Gehaltskonto bei einer Direktbank online geführt, dann ist es mit großer Wahrscheinlichkeit ein wirklich kostenloses Konto.

Ein solches Konto zu bekommen ist nicht besonders schwierig. Die Banken kämpfen schließlich um jeden Kunden. Wer ein Gehaltskonto bei seiner Hausbank hat und für dieses Konto immer noch teure Kontoführungsgebühren zahlt, sollte mit seiner Bank sprechen. Für viele kommt ein Bankwechsel, aus welchen Gründen auch immer, nicht in Frage. Es lohnt sich aber bei seiner Bank nach einem kostenlosen Gehaltskonto zu fragen. Oft hilft schon eine dezente Andeutung, dass man die Bank wechseln möchte, wenn es bei der Hausbank keine Alternative zum teuren Gehaltskonto gibt. Viele Banken wollen ihre oft langjährigen Kunden nicht verlieren und sind bereit, ein Gehaltskonto auch kostenlos zu führen. Wer sich genau und in aller Ruhe umschaut und vergleicht, kann man Ende eine Menge Geld sparen.

Sending
User Review
0 (0 votes)